Skip to main content
#
STV-German Language School
Deutsche Welle: Themen des Tages
Auch in der zweiten Woche der jüngsten Eskalation gehen die Angriffe unvermindert weiter. Am frühen Montagmorgen bombardierte Israel Tunnel im Gazastreifen. Dort sind inzwischen 42.000 Menschen geflüchtet.
Mit Verzögerung ist die neue Welle des Nahostkonflikts auch im Westjordanland angekommen. Doch richten sich die Proteste dort nicht nur gegen Israel, sondern auch gegen die Fatah-Führung.
Die israelische Luftwaffe hat in Gaza-Stadt gezielt ein Hochhaus mit Büros internationaler Medien zerstört. Deswegen erheben die Verbände Reporter ohne Grenzen und Foreign Press Association schwere Vorwürfe gegen Israel.
Die Idee der Zwei-Staaten-Lösung ist beinahe ebenso alt wie der Nahost-Konflikt selbst. Angesichts der neuen Eskalation scheint sie allerdings immer weniger realistisch. Die wichtigsten Fragen und Antworten.
Noch lässt sich die britische Regierung von der stark ansteckenden Coronavirus-Variante B.1.617.2 nicht beirren. Da aber selbst ein Stadtteil Londons massiv betroffen ist, wird sie auf der Hut bleiben.
Eine neue Studie des Kinderhilfswerks belegt: Führende Industrieländer können im Rahmen der Covax-Initiative die weltweite Impflücke schließen - ohne dass dabei ihre eigene Bevölkerung zu kurz kommt.
Immer mehr Frauen wehren sich, wenn andere ihnen vorschreiben wollen, was sie tragen oder nicht tragen sollen. Das nennt man Freiheit und die sollte in freien Ländern selbstverständlich sein, meint Wafaa Al Badry.
Die Zeichen stehen auf Veränderung. Beim Ökumenischen Kirchentag feierten Christen ihre Einheit - trotz der Verbote aus dem Vatikan. Und trotz Corona-Pandemie. So soll es sein, meint Christoph Strack.
Die Wahl zur verfassunggebenden Versammlung in dem südamerikanischen Land ist mit einer schweren Niederlage für die Konservativen von Präsident Sebastián Piñera verbunden.
Das neue Flüchtlings-Rettungsschiff "Sea-Eye 4" hat bei seinem ersten Einsatz mehr als 170 Geflüchtete vor Libyen aus Seenot gerettet. Die Menschen trieben mit hochseeuntauglichen Holzbooten auf dem Mittelmeer.
Staatsanwälte ermitteln in Österreich wegen Aussagen im Ibiza-Untersuchungsausschuss gegen Bundeskanzler Sebastian Kurz. Der stellt sich bereits auf einen Strafantrag ein.
Die Verhandlungen über den Umgang mit den Verbrechen der deutschen Kolonialmacht im ehemaligen Deutsch-Südwestafrika stehen offenbar vor dem Abschluss. Das melden Medien unter Berufung auf den namibischen Unterhändler.
Mit dem Extremismus-Verfahren droht den Projekten von Alexej Nawalny das endgültige Aus. Russlands Justiz zwingt seine Mitstreiter in die Illegalität. Es ist eine Zäsur.
Die Banyamulenge am Kivu-See sind seit Jahren Angriffen verfeindeter Milizen ausgesetzt. Erst jüngst hatte die Regierung einen Dialog initiiert, doch nun scheint der Konflikt wieder aufzubrechen.
Der türkische Präsident Erdogan will eine zweite Bosporus Durchfahrt schaffen. Für Investoren ist das Megaprojekt ein Traum, für viele Anwohner ein Albtraum. Istanbuls Bürgermeister Imamoglu will den Bau verhindern.
Germany is Wunderbar
Germany is beginning to move out of lockdown but there are still strict measures in place. When will non-essential travel in and out of the country be possible? Here’s what we know so far.
A top German virologist has slammed the government for easing rules in place to stall the spread of coronavirus, warning of a second wave of infections.
As early as this week, secondary and primary schools around Germany began to welcome students again. We give an overview of what each of Germany's 16 states is planning.
Chancellor Angela Merkel said Thursday she was concerned about states relaxing coronavirus lockdown rules too quickly and warned that Germany is still at the start of the pandemic.
Chancellor Angela Merkel on Thursday said Germany was ready to make "significantly higher" EU budget contributions to help the bloc cope with fallout from the coronavirus pandemic.
The German government unveiled a €10 billion economic package on Thursday to pay for additional unemployment benefits and new tax cuts to help businesses affected by the coronavirus.
People all over Germany must be prepared to wear face masks in the fight against the coronavirus spread after all 16 states opted to make it mandatory on public transport.
Here's what you need to know about the latest news on the spread of Covid-19 in the country, how the government is responding and the advice you need. (Paywall Free)
We take a look at some of the key deadlines in Germany which have been extended (often by several months) due to the coronavirus.
Last year was the hottest in history across Europe as temperature records were shattered by a series of extreme heatwaves across the continent, the European Union's satellite monitoring surface said on Wednesday.
Germany has authorised its first clinical test of a vaccine for the novel coronavirus, the country's regulatory body said Wednesday.
States across Germany are deciding how they will relax lockdown restrictions while trying to control the spread of coronavirus. Here’s what to know about Berlin’s latest regulations.
German football authorities are set to announce plans on Thursday for Bundesliga matches to restart on May 9th in empty stadiums, but the potential return in the midst of the coronavirus pandemic is meeting some opposition.
Well, it's still on track to happen: the long-delayed opening of the Berlin Brandenburg Airport (BER) will go ahead as planned in October 2020, say bosses.
Germany's capital Berlin joined several federal states in announcing Tuesday that it will make protective masks compulsory on public transport, in a bid to halt contagion of the novel coronavirus.
Bavaria on Tuesday cancelled the iconic Oktoberfest for the first time since World War II dealing a fresh blow to Germany's beer industry already hard hit by the coronavirus pandemic.
Many foreign students saw their plans to come to, or stay in, Germany change amid the coronavirus outbreak. We want to hear about your experiences.
Germany's Oktoberfest beer festival will be cancelled this year as "risks are too high" from the novel coronavirus, Bavarian state premier Markus Söder said Tuesday.
With more than 38,000 confirmed coronavirus cases, Bavaria is the worst-hit region in Germany. How will it emerge from lockdown? And why are states following different plans?
Chancellor Angela Merkel is "greatly concerned" that virus-fighting discipline among the German public may ebb as the country takes its first steps out of a month-long lockdown, she said at a telephone conference on Monday.